Startseite
  Über...
  Archiv
  Fotos
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    mimis.story.blog

    xx-steffi-xx
    - mehr Freunde



http://myblog.de/joanna-in-kanada

Gratis bloggen bei
myblog.de





Meine Freunde? Nein! Bekannte? Vielleicht... Menschen, die ich kenne^^

 Saluee!

 Also, auf wiederholtes nachfragen, wann denn wohl endlich mein nächster Eintrag erscheint, sage ich folgendes: Je mehr Kommentare ich erhalte, um so lieber schreibe ich wieder. So. Jetzt wisst ihrs. Außerdem hatte ich in der letzten Woche soo unglaublich viel zu tun, dass sich schon meine Gastfamilie beschwert hat, sie würde mich nie sehen. war halt die ganze Zeit in meinem Zimmer und habe hausaufgaben gemacht und gelernt. heute gabs dann schon den Lohn dafür: 24 von 29 punkten in meinem ersten französisch examen. ich bin stolz auf mich (und ihr hoffentlich auch)

Eigentlich wollte ich ja noch einen Eintrag über meinen Wespenstich verfassen, aber darauf hab ich überhaupt keine lust. Die meisten von euch wissen ja eh schon was da passiert und der rest kann es sich erzählen lassen...
Ich will viel lieber von meinen öhm... der Titel deutet schon auf meine Schwierigkeiten der EIngrenzung dieser Gruppe hin... Bekannten sprechen. Dies liegt an der häufig gestellten frage: "Und hast du schon Freunde?!", die ich natürlich mit großem Bedauern noch mit "Nein..." beantworten muss. Freunde wäre viel zu viel gesagt. Aber bildet euch vielleicht selbst ein Urteil (ist das richtiges Deutsch? kommt mir alles ein bisschen fremd und falsch vor... Hoffe ich irre mich)

Fangen wir an mit... Roxanne
Sie ist in meinem Englischkurs und wir haben uns kennen gelernt, weil wir dauernd in paaren arbeiten sollen und beide keinen partner hatten. Sie ist wirklich nett und wenn wir uns in englisch unterhalten verstehen wir uns auch ziemlich gut. Das liegt auch daran, dass wir uns auf Englisch unterhalten, weswegen wir einfach mehr zum reden haben. Auch wenn ich zugeben muss, dass mein Englisch so grottenschlecht geworden ist, dass ich mich langsam nicht mehr traue den Mund aufzumachen. Das schreckliche Französisch überdeckt mein geliebtes Englisch! ich werde mich in den nächsten Fluss stürtzen XD
Was gibt es über sie zu sagen? Sie hat einige Jahre in Ontario gelebt (weswegen ihr Englisch seehr gut ist) und sie arbeitet am Wochenende im großen Einkaufszentrum "Place rosemère" in einem Chinaimbiss.
Morgen werde ich bei ihr übernachten, was folgendermaßen zustande gekommen ist: Laurence geht am Samstag auf eine Party und irgendwie sind handwerker im Haus. Deswegen meinte Sophie, ich solle doch eine Freundin fragen, ob ich zu ihr kommen könnte. Gute Idee. welche Freundin? Und wie klingt es sich einfach einzuladen?! Hab dann Roxanne von meinem "Problem" erzählt und sie meinte, es wäre kein problem, wenn ich nach ihrer Arbeit zu ihr käme. Sie hat es dann gleich so verstanden, dass ich übernachten will und dagegen hab ich ja nichts. Jetzt war sie heute in Englisch doch nicht soo herzlich und ich habe das Gefühl, dass sie ihr großzügiges mittlerweile bereut. aber vielleicht kann ich sie ja von mir überzeugen und ich hab endlich jemanden =) Mal sehen wie es wird. Wünscht mir glück!

 Remi:
Remi ist der einzige junge, mit dem ich bisher viel zu tun hatte. Er hat mich von alleine angesprochen und erinnert mich ein bisschen an dario. er ist wirklich nett und fragt mich immer, wie es mir geht und sowas. Find ich cool, aber mehr lässt sich im Moment nicht zu ihm sagen.

Serema:
Sie kenne ich aus meinem Französischkurs. Auch die Gruppenarbeitgeschichte. Hab einfach gefragt, ob ich mich dazusetzen könnte und sie meinte ja. Während der Gruppenarbeit spricht sie dann meistens mit ihrer anderen Freundin, aber sie grüßt mich wenigstens immer sehr nett, wenn wir uns treffen und redet manchmal kurz mit mir. Wir sind beide im Comitée d'album, was ich gut finde. ich weiß zwar nicht genau, wann es da mal endlich zum ersten treffen kommt, aber ich freu mich drauf. Für alle dies nicht verstanden haben: Da werden wir das Jahrbuch gestalten.

Cindy:
Cindy ist in meinem Kunst-, Ethik-, Berufsdingsbums- und Formation irgendwaskurs. Sie hat mich angesprochen, ob ich ein Austauschschüler sei und ist immer freundlich zu mir. Bei ihr habe ich aber so ein "bemutter"-Gefühl. Sie ist nett, aber eher so wie man zu einem kleinen kind nett ist und nicht zu einem gleichgestellten Jugendlichen. Bin aber natürlich froh über jede Aufmerksamkeit und rede sehr gerne mit ihr bzw. bin glücklich, wenn sie mich im gang grüßt.

Marie/Marly:
Bin mir nicht so ganz sicher, was ihren namen angeht, aber sie gehört auf jeden fall zu den nettesten Menschen, die ich hier kenne. Sie ist in meinem Sportkurs und freut sich sogar richtig, wenn sie mich sieht. Wir haben uns einmal zum Essen in der Mittagspause verabredet und uns dann nicht gefunden, aber ich will sie unbedingt nach einer "zweiten Chance" fragen! Sie arbeitet auch im Place Rosemère. Serema übrigens auch... Achja, Marly (und Serema) sind wirklich totale Plastics, aber furchtbar nett. Das wirft mal wieder alle Vorurteile über den haufen.

 Geschichtskursmädchen:
In meinem Geschichtskurs wurde ich von der Lehrerin zur Partnerarbeit mit einigen Mädchen gezwungen, die sich dann total darüber gefreut haben, dass ich Deutsch bin und wirklich irre nett waren. wenn Partnerarbeit in Geschichte ansteht, machen wir fast nichts, weil ich die ganze Zeit was auf Deutsch sagen soll (das finden sie unglaublich lustig), sie meine Stifte bewundern, im Wörterbuch blättern oder diverse Fragen über mein leben stellen. Hab auch einmal mit ihnen zu Mittag gegessen, wo ich ihre ganze Clique kennen gelernt habe. Da waren sie ganz begeistert. Jetzt grüßen mich einige Leute mehr im Schulhaus und die drei aus meinem Geschichtskurs plaudern sogar manchmal kurz mit mir.

Andreanne (oder so)
Sie hab ich durch die Mädels aus meinem Geschichtskurs kennen gelernt und wir haben unsere MSN Adresse ausgetauscht und reden ab und zu. Sie würde gerne eine Band gründen und ich habe mich als Gesang angeboten XD Glaube nicht dran, dass es wirklich was wird, aber wenigstens reden wir und sie mag mich (was natürlich auf gegenseitigkeit beruht) Bei ihr könnte ich mir schon vorstellen, sie zu fragen, ob wir was unternehmen wollen. Die letzte Woche war sie leider nicht in der Schule, weil sie sich am Knie verletzt hatte. hab nicht so ganz verstanden wie, aber egal...

Anna:
Sie ist die Austauschschülerin aus den Niederlanden, mit der ich immer esse. Sie hat zwar ihre Schwächen, ist aber prinzipiel schon sehr nett und ich bin gern mit ihr zusammen. Sie kann ich schon ein bisschen als Freundin ansehen.

Raven:
Ich hab sie über Anna kennen gelernt, aber wir haben auch viel gemeinsam. Sie ist reitverrückt und singt, was ja schonmal gute Vorraussetzungen sind. Heute haben wir zum Beispiel alleine zusamen gegessen, weil Anna sich mit irgendwem getroffen hat. Das war schon sehr cool. mit raven kann ich mich gut unterhalten.

Tobias/Conny:
Das sind die anderen beiden Austauschscüler aus Deutschland, aber ich habe nichts mehr mit ihnen zu tun. Conny plus gastschwester Gabrielle treff ich manchmal aufm Klo, aber das wars auch schon. Jetzt hat mich ein Mädchen aus Englisch nach Tobias' E-Mail Adresse gefragt, die ich nicht habe, ihr aber irgendwie besorgen werden. jetzt muss ich den Typen in dieser riesigen Schule suchen. Hurra!

Hmm... dann gibt es noch Francis aus Ethik und einen Typen aus meinem Sportkurs, die ich ein wenig aus der Ferne bewundere, die aber nichts von meiner Existenz wissen. Weiß nicht, ob sie hier hin gehören, aber egal...

Mehr fallen mir grade nicht ein. Hoffe ich habe niemanden vergessen...
Das hört sich jetzt vielleicht viel an (?), aber ich sitze trotzdem noch ab und zu in den pausen alleine rum. Ich bringe es einfach nicht über mich, mich zu einer Clique dazuzustellen. Lieber sterbe ich. Das ist unmöglich. Das alleine sein, finde ich gar nicht soo schlimm. Grauenhaft ist das "Alleine gesehen werden". Wenn ich irgendwo alleine auf einer bank sitze, dann habe ich das Gefühl, das mich alle für einen Loser ohne Freunde halten und ich würde am liebsten im Boden versinken. Aber zum Glück gibts in den pausen meistens was zu tun (aufs Klo gehen, was kaufen, Stunden vorm Locker verbringen, vielleicht mit Anna oder Raven reden...) Ich komm schon irgendwie zu recht.

Manchmal laufe ich durch Schule, bahne mir einen Weg durch die Masse und alles klappt. Ich fühle mich perfekt in die menge integriert und komme schnell voran. Und manchmal nehme ich dauernd den falschen Weg, irgendwelche Leute bleiben ständig vor mir stehen, versperren mir den Durchgang, ich muss warten oder sogar umdrehen. So ist auch irgendwie meine Zeit hier. An einigen Tagen ist alles perfekt, ich verstehe den Stoff, die Leute sprechen mit mir, alles macht mir Spaß. Und dann an anderen Tagen sitze ich alleine rum, verstehe nur bahnhof in Mathe/Chemie und verbringe Stunden über Hausaufgaben, die ich nicht verstehe...
Aber das wird schon. Die guten Tage überwiegen und ich bin glücklich. Ich hoffe wirklich, ihr seid es auch. Macht euch keine Sorgen um mich. Ich komme zurecht, freue mich aber schon wahnsinnig, auf das Wiedersehen mit euch =)

Hel Joanna!

 

27.9.08 03:21
 


Werbung


bisher 10 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Steffi (27.9.08 12:55)
*hehe* hört sich ja ganz nett an^^

Du hast deine erste Aufgabe übrigends nicht erfüllt...
Dafür werde ich mir eine dreimal so schwere ausdenken!
*muhahaha*

HDL
steffi


(27.9.08 14:07)
Oh, dass sind aber doch schon viele Kontakte und mal allein rumhängen macht auch nix - nur man selbst findet es komisch und niemandem sonst fällt es auf. Ich bin gerade in Berlin, weil Thomas heute Geburtstag hat und ich gestern abend zur Redaktionssitzung sowieso schon in Berlin war, herzlichste Grüße deine Ma,
Henning:Heute ist Flohmarkt und ich habe 14,50€
eingenommen .ich hab(e)Thomas ein großes Digs Bums (Kerzenhalter) geschenkt .Luki ist auf konfifahrt (JUHU) .


(27.9.08 14:15)

Wir wollen dir emotics schicken, aber das Zeug funktioniert nicht, Mist, Mist,
herzliche Grüße Henning und Christiane


(27.9.08 14:16)
Ach, hat ja doch geklappt.juhuuuuu


Joanna (27.9.08 23:01)
@ Steffi: Was ist denn "meine erste Aufgabe"?
Das mit dem jungen? Da hast du keinen zeitraum festgelegt. Ich habe noch 9 Monate zeit!

@ Thomas: Herzlichen Glückwunsch!! (zum geburtstag)

@ Henning: Herzlichen Glückwunsch!! (zur Geldeinnahme)

@ Mama: Herzlichen Glückwunsch!! (zum Smiley XD)

Hab euch lieb!
Joanna!


Romek (28.9.08 10:15)
Hi Süsse,
das sind ein paar mehr als ich habe. Und das nach mehr Jahren hier als Du Wochen dort. Aber das ist natürlich kein guter Vergleich.
Da mit dem alleine sitzen ist schon besch. aber man darf das nicht überbewerten. Zunächts stimmt es, dass dies meistens niemandem sonst auffällt außer einem selber (ob das ein Trost ist ??). Man kann auch ganz cool alleine sitzen (unabhängig, selbständig, sich in der Sonne wärmend, geniessend-versunken, beschäftigt mit wichtigen Dingen, lesend beim Essen, zeichnend Karikaturen von den Anderen, Texte für jahresbuch sortierend, Rucksack nähernd, iPod-Einträge sortierend, strichlisteführend über vorbeigehenden Menschen: dünne, lange, von links nach rechts gehend, schwarzhaarig, bebrilt - alles als statistische Studie, Pferde malend) aber mit Jemanden wär`s hat schöner.
Was ist eigentlich aus dem Reiten geworden?
Hütte Dich von Typem aus dem Sportkurs !!!

alles Liebe
DP



Ula (28.9.08 18:27)
Liebe Joanna !
ich gruesse Dich sehr herzlich aus Szczecin!
Ich habe schon fast alles gelesen (von Deinen kanadischen Erlebnisse) und bewundere Dein Mut. Ich schreibe erst heute weil ich noch immer schrekliche Bauchschmerzen habe. Ich habe neue Arbeitsstelle - mit ganz neuen Pflichten und grossen Verantwortlichkeit. Erste drei Monate - Probezeit - das macht mich sehr nerwoes und unsicher. Ich fuehle mich immer kontroliert - und ich weis nicht wer macht diese Kontrolle.
Aber, zuerueck nach Kanada. Und lernst sehr viel, ist alles neu fuer Dich - oder manchmal ist das bekannte Material nur in franzoesich? Wie findest Du Lehrer - sie das vor allem Frauen, hatten sie viel Gedund fuer Jugenlichen ?.
Ich freue mich sehr mit Deinen guten Humor und viele Punkte in Testen.
Deine Ula
P.S. Mit dem Smileys geht nicht , er soll an Dich lachen


Marie (28.9.08 19:09)
so..damit du schnell wieder schreibst: vllt musst du ein bisschen penetranter zu den leuten sein..vergiss nicht, auch und vor allem franzosen sind oft arrogant!! leg dich ins zeug..du schaffst das
hdgdl marie


Lisa (30.9.08 15:10)
Nun kommt wieder was von mir. xD
Also ich find, du kennst da schon relativ viele Leute. oô Und schnell Freunde zu finden... Ist doch klar, dass das nicht so schnell funktioniert, immerhin ist da auch immer noch das Problem Verständnis. Immerhin gibt es Leute, die dich ansprechen und sich um dich bemühen!
Ich find, du schlägst dich echt wacker.
Okay, das wars dann auch schon wieder von mir. ^^

Hab dich lieb <3
Lisa


Jenny / Website (2.10.08 04:27)
aarghh^^ Romek, ich liebe deinen Beitrag.
Und nichts gegen schaermereien ueber typen aus dme sportkurs - sie sehen einfach zu gut aus^^

so, jojo: endlich hat man mal eine uebersicht von deiner umgebung und allem was dadrin kriecht und kraucht. Es ist schon seltsam, wie gewichtig man jede nettigkeit nimmt und wie falsch man manchmal ein wort auffassen kann.
Wie lief nu das WE??
aber das werde ich ja am Freitag erfahren!
Bis dahin: lies meinen blogeintrag und ^^ schluss

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung